VON SANDRA KÖHLER - Anzeiger Burgdorf

130Finnland, Litauen, die Niederlande und Estland: Dort werden die angehenden Logistik- sowie Groß- und Außenhandelskaufleute ein dreiwöchiges Praktikum absolvieren, ins internationale Geschäft hineinschnuppern, Land und Leute kennenlernen und ihr Heimatland vertreten.

130Acht litauische Auszubildende aus dem KFZ-Bereich sind in Begleitung ihrer Lehrerin Renata Sneideryte für drei Wochen Gäste der BBS Burgdorf. Nach der Ankunft am 17. November wurden sie gleich am Montag früh von Schulleiter Gerhard Klaus und Koordinator Christoph Falkner begrüßt. Seitdem nutzen sie die Gelegenheit, den Berufsschulunterricht in verschiedenen Klassen und Ausbildungsberufen kennenzulernen.

130Vom 19.05. bis 22.05.2011 fand ein internationales Treffen in Güssing (Österreich) statt, bei dem der diesjährige Schüleraustausch im Rahmen des VOCEX-Netzwerkes evaluiert wurde. Insgesamt wurden 42 Schüler im Rahmen des Netzwerkes auf Reisen geschickt. Die BBS Burgdorf verschickte allein sieben Auszubildende aus dem Ausbildungsbereich Spedition und Logistikdienstleistungen und eine Auszubildende des Groß- und Außenhandels in die Niederlande, Finnland und nach Litauen.

130Im Februar waren vier Lehrer vom ROC (Regional Educational College) Horizon College aus Nord-Holland zu Besuch an der Handelslehranstalt Burgdorf, um das deutsche Berufsschulsystem kennenzulernen und eine internationale Partnerschaft aufzubauen. Die holländischen Kollegen, die von den BBS-Lehrern Andrea de Parade und Thomas Klein betreut wurden, nahmen zunächst am Berufsschulunterricht in den Fächern Englisch und verschiedenen speditionsspezifischen Lernfeldern teil. Der niederländische Besuch zeigte sich dabei besonders beindruckt von dem Lerneifer und der Disziplin der Schülerinnen und Schüler an der BBS.

130Vom 13.11.2012 bis zum 10.12.2012 gastierten zwei Auszubildende aus dem Frisörhandwerk an der BBS Burgdorf. Jane Oispuu und Jane Jakobson aus der Partnerstadt Pärnu, Estland verbrachten vier Wochen in Deutschland, um Einblicke in das Duale System der deutschen Berufsausbildung zu gewinnen. Sie nahmen einen Tag pro Woche am Berufsschulunterricht am Berliner Ring teil, die übrigen Tage arbeiteten sie in den Frisörsalons Dombrowski, Inhaberin Frau Dombrowski, und bei Fönyx, geführt von Jutta Nieberg.

In the Federal Republic of Germany responsibility for the education system is divided between the Federation and the Federal States. The scope of the Federal Government's responsibilities in the field of education is defined in the Basic Law (Grundgesetz). Unless the Basic Law awards legislative powers to the Federation, the Federal States have the right to legislate. Within the education system, this applies to the school sector, the higher education sector, adult education and continuing education. Administration of the education system in these areas is almost exclusively a matter for the Federal States.